BMW E36 Rene Magritte Editionsmodell

 

 

Dass die BMW AG eine starke Verbindung zur Kunst hat sollte jedem bereits durch die spektakulären Art Cars von BMW bekannt sein.

Beim Modell E36, gab es zudem neben dem Art Car von Sandro Chia auch zwei ganz besondere Modelle in limitierter Auflage. Zum Einen das Sondermodell „Paul Klee“ und zum Anderen das Sondermodell „ Rene Magritte“. Beides waren Modelle, welche nur als Cabrio erhältlich waren. Während das Sondermodell Paul Klee ausschließlich auf dem Deutschen Markt erhältlich war, so war das Sondermodell Rene Magritte nur für die belgischen Kunden und Markt bestimmt und entgegen den Art Cars konnte diese auch von Interessenten oder Kunden von BMW bestellt bzw. gekauft werden.

Dieses Sondermodell, welches ausschließlich nur für den belgischen Markt bestimmt und auch nur in Belgien zu kaufen war, wurde von BMW Ende 1994 zu Ehren des belgischen Künstlers Rene Magritte (geb. 1889 in Lessines Belgien, gestorben 15. August 1967 in Schaerbeek Belgien) in einer limitierten Stückzahl von 100 Fahrzeugen als 320i und 318i Cabrio hergestellt.

Rene Magritte, war ein Meister des Surrealismus, einer Bewegung die sich seit 1920  als Lebenskunst gegen traditionelle Normen sieht, und seither eine eigene Kathegorie und Kunstrichtung ist. Eines seiner bekanntesten Werke ist „Das Lustprinzip“.

 

 

Dieses diente BMW auch als Vorlage bzw. Motiv für das Sondermodell „Magritte“. Es wurde zum Einen außen als Aufkleber zusammen mit dem Schriftzug „Magritte“ an beiden hinteren Seitenwänden angebracht.

 

 

 

Auch die Rückenlehnen der Vordersitze, sowie die Handschuhfachleiste und die Kopfstützen, welche in Leder bezogen und mit einem Lederstempel der Schriftzug „Magritte“ eingeprägt war, sowie das mit dem Fahrzeug ausgelieferte Windschot in welchem ebenfalls der Schriftzug „Magritte“ aufgedruckt war und zum Serienstandart dieses Sondermodells gehörte, distanzierte sich von den anderen BMW Modellen seinerzeit und stellte den Unterschied zu den Serien Fahrzeugen dar.

 

 

 

 

Auch auf dem Vorderen Dom wurde mit einer besonderen Plakette dem Künstler gedacht. Zudem bekamen all diese das Fahrzeug ein entsrechendes Zertifikat mit der Seriennummer des Sondermodells, welches sowohl von der BMW AG als auch von dem Nachlassverwalter Rene Magrittes Charly Herscovici unterzeichnet war.

 

Zudem war auch in die lederne BMW Zertifikatmappe, in welchem das jeweilige Fahrzeugzertifikat mit der Bescheinigung der Echtheit und Serien- iund Fahrzeugnummer des Limitierten Fahrzeuges ebenfalls mit einer „Magritte Leder Prägung“ versehen. 

 

 

Dies ist das Zerifikat, welches seitens der  BMW  AG und des Nachlassverwalters Rene Magrittes Charly Herscovici unterzeichnet war und mit jedem der 100 produzierten Fahrzeuge ausgeliefert wurde 

 

 

Nachfolgend ist das Werbeprospekt, welches die BMW AG bereits im Frühjahr 1994 an alle BMW Händler in den Niederlande versendet hat um das bald erscheindene und verfügbare Sondermodell „Magritte“ anzukündigen, aufgeführt; 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   ls Magritte …

 

 

 

Nachfolgend ein paar schöne Detailaufnahmen des BMW E36 Sondermodel